Firstfloor - Die Hochzeit & Eventlocation in Ettlingen

Tagungen, Hochzeiten, Geburtstage und Firmenevents

Future Meeting Space

Der Megatrend für Business-Veranstaltungen.

Bereits zur CeBIT 2016 stand fest, dass das Internet der Dinge als Teil der Digitalisierung ganze Branchen transformieren wird. Bis 2020 werden laut Experten ca. 21 Mrd. Endgeräte mit dem Internet verbunden sein. Die Digitalisierung ist schon heute ein wesentlicher Teil der Gesellschaft. Auch in der Veranstaltungsbranche drängt sie sich unaufhaltsam in neue Eventmanagement-Prozesse und beeinflusst ganze Geschäftsbereiche – von Virtual-Reality-über Apps bis zu E-Tickets auf Smartwatches.

Dieser rasant fortschreitende Entwicklung wird FIRSTFLOOR aufgreifen und neue Prozesse, Veranstaltungsformate und -technologien anzubieten.

„DER FORTSCHRITT LEBT VOM AUSTAUSCH DES WISSENS.“
Albert Einstein

Wunsch nach Partizipation und Interaktion nimmt zu.

Bei den Teilnehmern steht in dieser Entwicklung auf der einen Seite der Wunsch nach mehr Mit- und Selbstbestimmung sowie die Suche nach passenderen Lösungen. Die starke Entwicklung in der Eventbranche hin zur Digitalisierung nimmt auch bei den Teilnehmer-Anforderungen neue Formen an. Bereits 81% von ihnen wünschen sich den Einsatz digitaler Angebote bei Events.

Bereits heute nehmen die Angehörigen der „Generation Y“ aktiv an Veranstaltungen teil. Sie möchten ihr Wissen erweitern und ausbauen, es gemeinsam mit anderen analysieren und diskutieren sowie das Erfahrene aktiv anwenden. Interaktion und Austausch rücken in den Fokus – ergänzt durch praktische Anwendung und die Vermittlung eines Erlebniswerts.

Formate wie „Innovation Boot Camps“ oder „Design Thinking“ fördern die Kreativität aller Teilnehmenden. Matchmaking-Maßnahmen unterstützen den Ausbau des eigenen Netzwerks und Konzepte wie „Gamication“ bieten neue Erlebniswerte.

FIRSTFLOOR wird zukünftig entsprechende Veranstaltungs-Formate und die dazugehörigen kommunikativen Technologien anbieten.

Technologische Innovationen begünstigen individuelle Lösungen.

Der Wunsch nach individuell zugeschnittene Veranstaltungsformen („customization“), nimmt zu. Wie beim Neuwagenkauf, bei dem sich Kunden ihr „persönliches“ Auto zusammenstellen, wird FIRSTFLOOR mit einer Art Konfigurator individuelle Veranstaltungspakete anbieten.

Zum Beispiel, indem virtuelle Räume geschaffen werden, oder indem die Vernetzung durch digitale Dolmetscher sowie großformatige und intuitiv bedienbare Kollaborationstechniken möglich sein wird. Individuellere Kommunikation und Zusammenarbeit werden so auch über weite Distanzen selbstverständlich, so dass Teilnehmer aus aller Welt im FIRSTFLOOR real und virtuell zusammenfinden.

Neue Anforderungen an die Mobilität.

Die technologische Entwicklung verändert und individualisiert auch das Mobilitäts- und Reiseverhalten unter anderem durch die flexiblere Kombination der Fortbewegungsmittel. Auch hier eröffnet der technische Fortschritt neue Möglichkeiten, zum Beispiel beim Carsharing, Mitfahrgelegenheiten und ÖPNV. Das An- und Abreiseverhalten wird ökonomisch organisiert. FIRSTFLOOR ermöglicht diese neue Formen der An- und Abreisemöglichkeiten durch eine Reihe von spezialisieten Partner. Von Carsharing, E-Mobilität bis zu Shuffelservices.

Dies in Hinblick, das FIRSTFLOOR in Karlsruhe, im Zentrum der Mobilitätsdrehscheibe des Südens sitzt. Mit den vier Flughäfen Frankfurt, Stuttgart, Baden-Airpark und Straßburg, die alle innerhalb einer Stunde Fahrt zu erreichen sind und dem und ICE- und Autobahn-Drehkreuz von Basel, München, Stuttgart, Frankfurt und Straßburg/Paris hat FIRSTFLOOR einen zentraleuropäischen Standort.